Menu

Suche:

Pfadi Linth Geschichte


2017
Am 23. September findet das 20-jährige Jubiläum der Pfadi Linth statt. Der Anlass wird auf dem Areal des sich in Planung befindlichen Pfadihaus am Steinenbach durchgeführt. Zeitgleich wird auch die informelle Baueingabe fürs neue Pfadihaus dem Gemeindepräsidenten überreicht.

2009
Am 21. Februar werden die englischen Seiten von www.pfadi-linth.ch freigeschaltet. Die Seiten wurden als Vorbereitung aufs Auslandlager "Canada ´09" erstellt.
Genau 11 Jahre nach dem ersten Auslandlager in Kanada startet am 10. Juli das Sommerlager "Canada ´09". Insgesamt 21 Pfadis der Pfadi Linth verbringen dabei 3 unvergessliche Wochen im fernen Kanada.

2008
Vom 21. Juli - 2. August gehen die Pfadis von Uznach gemeinsam mit der Pfadi Eschenbach ins Bundeslager "Contura 08" nach Tuggen. Dort verbringen sie zwei eindrückliche Wochen im Unterlager "Big Bang".
Am 16. August wird die Piostufe der Pfadi Linth auf dem Tanzboden gegründet.

2007
Am 1. September 2007 geht www.pfadi-linth.ch online.

2006
Am 1. Juli wird die überdachte Feuerstelle bei den Pfadibuden feierlich eingeweiht. Den Bau hatten die 2. Stufe und deren Leiter vollbracht.
Das von vier 4. Stüflern kreierte Abteilungsliederbuch wird im November gelayoutet. Das Li-Bü enthält auf 74 Seiten eine Zusammenstellung der populärsten Lagerlieder.

2003
Die vormalig meistens sumpfige Wiese bei den Pfadibuden wird am 15. März durch einen Holzschnitzelplatz ersetzt.

2001
Der Container wird mit Hilfe eines Superpuma Helikopters der Schweizerischen Armee neben den Pfadibuden aufs Fundament gesetzt. Damit verfügt die Pfadi Linth über einen weiteren Raum für den Pfadibetrieb. Das Ganze wurde dank dem Einsatz eines damaligen Vorstandmitgliedes erreicht.

2000
Am 16. Juli reist die Pfadi Linth ins Kantonallager s'kala nach Eschenbach (SG).
Am Wochenende vom 9. / 10. September findet im Stadtgraben in Uznach der Markt der Gegensätze statt. Im grossen Festzelt der Pfadi Linth wird der über dem Feuer gegarte Ochs serviert.

1998
24 Pfadis und 4 Leiter treffen sich am 10. Juli in Kloten. Wo sie den Flieger Richtung Toronto ( Kanada) besteigen. Dort verbringt die Pfadigruppe drei unvergessliche Wochen im Sommerlager.

1997
Vormalig ein Teil der Pfadi Yberg macht sich die Pfadi Uznach selbstständig. Per 1. Januar 1997 wird die Pfadi Linth Uznach gegründet. Gleichzeitig mit der Gründung wird die Abteilungszeitung Pfadi Aktuell lanciert.